Themen

  • 70 Jahre NRW: NRW-Tag vom 26. bis 28. August in Düsseldorf

    70 Jahre NRW: NRW-Tag vom 26. bis 28. August in Düsseldorf

    Der diesjährige Nordrhein-Westfalen-Tag findet vom 26. bis 28. August in Düsseldorf statt. Dann feiern Nordrhein-Westfalen und die Landeshauptstadt ihren 70. Geburtstag. Auf den Themenmeilen präsentieren sich neben Institutionen des Landes und der Kommunen auch Vereine, Verbände, Unternehmen und Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen, aus ganz Nordrhein-Westfalen. Das Wissenschaftsministerium und das Deutsche Diabetes Zentrum (DDZ) beteiligen sich an den Feierlichkeiten zum NRW-Jubiläum mit einem gemeinsamen Stand. mehr

  • Europa-Haus Bocholt als Ort des Fortschritts gewürdigt

    Europa-Haus Bocholt als Ort des Fortschritts gewürdigt

    Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat das Europa-Haus im westfälischen Bocholt offiziell als Ort des Fortschritts ausgezeichnet. Das Europa-Haus ist Sitz verschiedener sozialer Einrichtungen, die sich jeweils in ihren Aufgabenfeldern sowie in Kooperationen dafür einsetzen, die soziale Infrastruktur der Stadt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern nachhaltig zu verbessern. mehr

    (Foto: Bruno Wansing/ Stadt Bocholt)
  • Landesinitiative CRIS.NRW unterstützt bei Einführung von Forschungsinformationssystemen

    Landesinitiative CRIS.NRW unterstützt bei Einführung von Forschungsinformationssystemen

    Mit der Landesinitiative "CRIS.NRW" (Current Research Information System) unterstützt das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung die Umsetzung der Empfehlungen des Wissenschaftsrats für einen bundesweiten Kerndatensatz Forschung. Als zentrale Beratungs- und Koordinationsstelle für nordrhein-westfälische Hochschulen hilft CRIS.NRW bei der Implementierung des Kerndatensatzes und der Einführung von Forschungsinformationssystemen. mehr

  • Land investiert 190 Millionen Euro von 2010 – 2020 im Hochschulbereich am Standort Wuppertal

    Land investiert 190 Millionen Euro von 2010 – 2020 im Hochschulbereich am Standort Wuppertal

    Insgesamt 190 Millionen Euro investiert das Land zwischen 2010 – 2020 am Wissenschaftsstandort Wuppertal. Wissenschaftsministerin Svenja Schulze stellte die Investitionen des Landes im Hochschulbereich in Wuppertal (Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie, Johannes-Rau-Zentrum/Bibliothek sowie Hochschulsozialwerk) vor. mehr

    (Foto: Sebastian Jarych)
  • Jetzt zur Veranstaltung "Transformative Forschung: Wo steht NRW?" anmelden

    Jetzt zur Veranstaltung "Transformative Forschung: Wo steht NRW?" anmelden

    Nordrhein-Westfalen hat sich mit seiner 2013 vereinbarten Forschungsstrategie "Fortschritt NRW" auf den Weg gemacht, Forschung an den großen gesellschaftlichen Herausforderungen auszurichten, eine umsetzungsorientierte Forschung und Entwicklung zu stärken und Zivilgesellschaft stärker einzubeziehen. Jetzt wollen wir wissen: Wo stehen wir? Welche Erwartungen haben Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft an das Wissenschaftssystem? Welche Themen sind vorrangig? mehr

NRW-Talentförderung

Das Erfolgsprojekt ist künftig für alle Studieninteressierten in NRW da: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Westfälischen Hochschule (WFH) ein neues Programm zum Ausbau des Talentscoutings vorgestellt. mehr

Erfolgreich studieren in NRW

Landesregierung und Hochschulen schaffen die Voraussetzungen dafür, dass jeder, der studieren kann und möchte, die Chance auf einen Studienabschluss bekommt. Dazu gehört, dass Studierende nach ihrem Bachelorabschluss realistische Chancen haben, ein Masterstudium beginnen zu können. Ein neues Förderprogramm bringt zusätzliche Plätze im Masterbereich. mehr

Studifinder: das Orientierungstool

Soll ich studieren – und wenn ja, was und wo? Antworten darauf liefert der Studifinder, ein Online-Orientierungstool der Hochschulen in NRW und des Wissenschaftsministeriums. mehr

Fortschritt NRW

Mit der Forschungsstrategie Fortschritt NRW wird die Forschungspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen systematisch und konsequent neu ausgerichtet. mehr