Themen

  • Neues Hochschulrecht in NRW und Hamburg - diskutieren Sie mit

    Neues Hochschulrecht in NRW und Hamburg - diskutieren Sie mit

    Hamburg und Nordrhein-Westfalen haben in diesem Sommer ihre Hochschulgesetze novelliert. Ziel war es unter anderem, die demokratischen Strukturen an den Hochschulen und die Hochschulautonomie zu stärken,  politische Verantwortung sicherzustellen sowie die Bedingungen für Studium, Lehre und Arbeit zu verbessern. Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (NRW) und die Behörde für Wissenschaft und Forschung (Hamburg) stellen die wesentlichen Inhalte beider Gesetze am 30. Oktober 2014 in Berlin vor. Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren. mehr

  • Ministerin Schulze zeichnet Studiengang "infernum" an der FernUni Hagen als Ort des Fortschritts aus

    Ministerin Schulze zeichnet Studiengang "infernum" an der FernUni Hagen als Ort des Fortschritts aus

    Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat das "Interdisziplinäre Fernstudium Umweltwissenschaften (infernum)" an der FernUni Hagen als "Ort des Fortschritts" ausgezeichnet. "Wenn wir Umwelt- und Klimaschutz nachhaltig voranbringen wollen, müssen wir fachübergreifend denken und handeln", sagte die Ministerin. "Genau da setzt infernum an: Berufstätige aus verschiedenen Branchen lernen hier, ganzheitliche Lösungen zum Wohl von Mensch und Natur zu entwickeln." mehr

  • "Mehr Talente - weniger Abbrecher": Jetzt anmelden für Diskussion mit Fachleuten

    "Mehr Talente - weniger Abbrecher": Jetzt anmelden für Diskussion mit Fachleuten

    Warum wollen immer mehr Menschen studieren? Wie viele Studierende brauchen wir? Haben wir zu wenig Lehrstellen und zu viele Studienplätze? Lässt es sich steuern, ob jemand studiert oder eine Ausbildung macht? Wie sichern wir die Qualität des Studiums? Diese und weitere Fragen greift die Veranstaltung "Mehr Talente – weniger Abbrecher" am 03. November in Köln auf. Ausgewählte Expertinnen und Experten diskutieren in zwei Podiumsrunden. mehr

  • Neue Forschungsstelle für gesellschaftliche Weiterentwicklung gegründet

    Neue Forschungsstelle für gesellschaftliche Weiterentwicklung gegründet

    In NRW gibt es ab sofort eine neue Forschungsstelle für wissenschaftsbasierte gesellschaftliche Weiterentwicklung (FWGW). Der unabhängige Verein wird der Pluralität von sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsansätzen eine Plattform geben. Professorinnen und Professoren unterschiedlicher Disziplinen erarbeiten dabei wissenschaftsbasierte Vorschläge zur gesellschaftlichen Weiterentwicklung und beraten Landespolitik und zivilgesellschaftliche Organisationen. Am 13. November stellt sich die neue Forschungsstelle vor. mehr

  • NRW-Energieforschung: Ministerin Schulze diskutiert Stand und Perspektiven

    NRW-Energieforschung: Ministerin Schulze diskutiert Stand und Perspektiven

    NRW ist das Energiefoschungsland Nr. 1 in Deutschland. Der anstehende Umbau der Energieversorgung stellt die Gesellschaft jedoch vor große Herausforderungen. Er erfordert neue Lösungen in allen Technologiebereichen. Unter dem Titel "Forschung für die Energiewende" wird der Cluster EnergieForschung.NRW (CEF.NRW) am 29. Oktober 2014 in Düsseldorf mit Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sowie Expertinnen und Experten die Herausforderungen für die Energieforschung diskutieren. Melden Sie sich hier dafür an.

Studienstart 2014

Doppelter Abiturjahrgang, Wegfall der Wehrpflicht und eine erhöhtes Interesse an einer akademischen Ausbildung: Das Land NRW erwartet auch für das Wintersemester 2014/2015 eine große Nachfrage nach Studienplätzen im ersten Semester. Die Hochschulen haben sich darauf bereits seit längerem vorbereitet – und gemeinsam mit dem Land zahlreiche Maßnahmen ergriffen. mehr

Erfolgreich studieren in NRW

Landesregierung und Hochschulen schaffen die Voraussetzungen dafür, dass jeder, der studieren kann und möchte, die Chance auf einen Studienabschluss bekommt. Dazu gehört, dass Studierende nach ihrem Bachelor- abschluss realistische Chancen haben, ein Masterstudium beginnen zu können. Ein neues Förderprogramm bringt zusätzliche Plätze im Masterbereich. mehr

StudiFinder: das Orientierungstool

Soll ich studieren – und wenn ja, was und wo? Antworten darauf liefert der StudiFinder, ein Online-Orientierungstool der Hochschulen in NRW und dem Wissenschaftsministerium. mehr

Fortschritt NRW

Mit der Forschungsstrategie Fortschritt NRW wird die Forschungspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen systematisch und konsequent neu ausgerichtet. mehr