Themen

  • Guter Studienstart: Universität Siegen baut Schülern "Brücken ins Studium"

    Guter Studienstart: Universität Siegen baut Schülern "Brücken ins Studium"

    Die Universität Siegen begreift den Übergang von der Schule ins Studium als ganzheitlichen Prozess und will Studieninteressierte mit einem speziellen Programm über einen Zeitraum von mehreren Jahren an die Hochschule heranführen. Das Wissenschaftsministerium fördert die Implementierung des Konzepts mit 1,25 Millionen Euro. mehr

  • Seminar in Bonn: So meistern Forschende den Projektantrag für "Horizont 2020"

    Seminar in Bonn: So meistern Forschende den Projektantrag für "Horizont 2020"

    Von der Idee zum erfolgreichen Projekt: Forschende und Unternehmen, die sich um Fördermittel aus dem EU-Rahmenprogramm bewerben wollen, können sich im September auf dem Seminar "Horizont 2020 für Antragstellende" fachkundig beraten lassen. Das zweitägige Treffen in Bonn bietet Vorträge und praktische Übungen zu Themenwahl, Projektmanagement, Entscheidungswegen, Begutachtung und Unterstützungsmöglichkeiten. Veranstalter ist das EU-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. mehr

  • Personalisierte Therapien können Leben von Krebspatienten verlängern

    Personalisierte Therapien können Leben von Krebspatienten verlängern

    Eine deutliche Verlängerung der Überlebenszeit von Lungenkrebspatienten verspricht ein neuartiger Diagnose- und Therapieansatz, der an der Universitätsklinik Köln intensiv erforscht wird. Bei einer Podiumsdiskussion sprachen am Donnerstag Mediziner und Erkrankte über personalisierte Behandlungsmöglichkeiten. mehr

  • Für klimagerechte Stadtentwicklung: InnovationCity Ruhr als "Ort des Fortschritts" ausgezeichnet

    Für klimagerechte Stadtentwicklung: InnovationCity Ruhr als "Ort des Fortschritts" ausgezeichnet

    Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Wirtschaftsminister Garrelt Duin haben InnovationCity Ruhr in Bottrop als "Ort des Fortschritts" ausgezeichnet. Damit würdigten sie die Pionierarbeit, die Bottrop bei der Umsetzung der energie- und klimapolitischen Ziele leistet. "Was hier im Ruhrgebiet passiert, hat über die Landesgrenzen hinaus Signalwirkung", sagte Ministerin Schulze. mehr

    Foto: Bayer MaterialScience
  • Landtag berät das Hochschulzukunftsgesetz

    Landtag berät das Hochschulzukunftsgesetz

    Der Regierungsentwurf für das geplante Hochschulzukunftsgesetz wird seit dem 10. April im nordrhein-westfälischen Landtag beraten. In ihrer Rede vor dem Parlament erinnerte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze an den breit angelegten Dialogprozess der letzten Jahre. "Bei vielen wichtigen Punkten konnten wir im Laufe der Gespräche mit Hochschulen und Verbänden einen weitgehenden Konsens erzielen", so Schulze. Das Hochschulzukunftsgesetz soll nach der Sommerpause verabschiedet werden und zum Wintersemester 2014/15 in Kraft treten. mehr

    Foto: Bernd Schälte / Landtag NRW

Studienstart 2014

Doppelter Abiturjahrgang, Wegfall der Wehrpflicht und eine erhöhtes Interesse an einer akademischen Ausbildung: Das Land NRW erwartet auch für das Wintersemester 2014/2015 eine große Nachfrage nach Studienplätzen im ersten Semester. Die Hochschulen haben sich darauf bereits seit längerem vorbereitet – und gemeinsam mit dem Land zahlreiche Maßnahmen ergriffen. mehr

Erfolgreich studieren in NRW

Landesregierung und Hochschulen schaffen die Voraussetzungen dafür, dass jeder, der studieren kann und möchte, die Chance auf einen Studienabschluss bekommt. Dazu gehört, dass Studierende nach ihrem Bachelor- abschluss realistische Chancen haben, ein Masterstudium beginnen zu können. Ein neues Förderprogramm bringt zusätzliche Plätze im Masterbereich. mehr

StudiFinder: das Orientierungstool

Soll ich studieren – und wenn ja, was und wo? Antworten darauf liefert der StudiFinder, ein Online-Orientierungstool der Hochschulen in NRW und dem Wissenschaftsministerium. mehr

Fortschritt NRW

Mit der Forschungsstrategie Fortschritt NRW wird die Forschungspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen systematisch und konsequent neu ausgerichtet. mehr