Themen

  • 23. September Berlin: NRW-Fortschrittslecture "Was hält die Stadtgesellschaft zusammen?"

    23. September Berlin: NRW-Fortschrittslecture "Was hält die Stadtgesellschaft zusammen?"

    Wir zeigen den Film "Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung" im Rahmen unserer NRW-Fortschrittslecture. Was sich hinter dem Titel verbirgt, fasst die Regisseurin Anna Ditges so zusammen: "Mein Film ist der Versuch, anhand eines konkreten Beispiels zu verstehen, wie Stadtentwicklung in unserer Demokratie funktioniert: ein Blick hinter die üblichen Klischees vom kompromisslosen Wutbürger, vom bösen Investor oder vom weltfremden Stadtplaner." mehr

    (Foto: Ela Mergels 2015)
  • Kinder- und Jugendgesundheit stärken: Ministerin Schulze gibt Startschuss für Innovationsnetzwerk

    Kinder- und Jugendgesundheit stärken: Ministerin Schulze gibt Startschuss für Innovationsnetzwerk

    Nach einer einjährigen Aufbauphase beginnt das Regionale Innovationsnetzwerk (RIN) "Kinder- und Jugendgesundheit durch erfolgreiches Präventionsmanagement" im Ruhrgebiet seine Arbeit. Ziel des RIN ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des Gesundheits- und Sozialwesens bei Präventions- und Gesundheitsfördermaßnahmen im Kindes- und Jugendalter zu verbessern. mehr

    (Foto: Es75 / fotolia.com)
  • Der neue Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften kommt aus NRW

    Der neue Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften kommt aus NRW

    Der Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, Professor Hanns Hatt, ist zum neuen Präsidenten der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften gewählt worden. Am 1. September tritt der Bochumer Geruchsforscher sein Amt in Berlin an. Wir haben mit ihm über die neue Aufgabe gesprochen. mehr

    (Foto: Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW)
  • Ministerin Schulze: In NRW gibt es trotz großer Nachfrage ausreichend Studienplätze für Erstsemester

    Ministerin Schulze: In NRW gibt es trotz großer Nachfrage ausreichend Studienplätze für Erstsemester

    2014 ist die Zahl der Studienanfängerinnen und -anfänger wie erwartet leicht gesunken, lag aber geringfügig oberhalb der Prognose der Kultusministerkonferenz (KMK). "Es gibt in NRW ausreichend Studienplätze für Erstsemester", sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Die Ministerin dankte den Hochschulen, "die mit Tatkraft und Kreativität für alle Studieninteressierten zusätzliche Plätze geschaffen haben." mehr

    (Foto: Dietmar Wadewitz)
  • Ministerin Schulze zeichnet Wuppertaler Junior Uni als Ort des Fortschritts aus

    Ministerin Schulze zeichnet Wuppertaler Junior Uni als Ort des Fortschritts aus

    Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat die Junior Uni Wuppertal als "Ort des Fortschritts" ausgezeichnet. "Wir wollen alle Bildungspotenziale erschließen und jedes Talent fördern", sagte die Ministerin. "Dafür brauchen wir das gemeinsame Engagement von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Junior Uni in Wuppertal leistet einen wichtigen Beitrag für die Nachwuchsförderung. Sie führt Kinder und Jugendliche aus dem Bergischen Land an die großen Themen unserer Zeit heran – ob Klimaschutz, Energiewende oder Digitalisierung." mehr

    (Foto: Junior Uni)

NRW-Talentförderung

Das Erfolgsprojekt ist künftig für alle Studieninteressierten in NRW da: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Westfälischen Hochschule (WFH) ein neues Programm zum Ausbau des Talentscoutings vorgestellt. In Gelsenkirchen entsteht das NRW-Zentrum für Talentförderung. mehr

Erfolgreich studieren in NRW

Landesregierung und Hochschulen schaffen die Voraussetzungen dafür, dass jeder, der studieren kann und möchte, die Chance auf einen Studienabschluss bekommt. Dazu gehört, dass Studierende nach ihrem Bachelorabschluss realistische Chancen haben, ein Masterstudium beginnen zu können. Ein neues Förderprogramm bringt zusätzliche Plätze im Masterbereich. mehr

Studifinder: das Orientierungstool

Soll ich studieren – und wenn ja, was und wo? Antworten darauf liefert der Studifinder, ein Online-Orientierungstool der Hochschulen in NRW und des Wissenschaftsministeriums. mehr

Fortschritt NRW

Mit der Forschungsstrategie Fortschritt NRW wird die Forschungspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen systematisch und konsequent neu ausgerichtet. mehr