Auftaktveranstaltung Horizont 2020

Die Resonanz auf die Vorstellung des neuen EU-Rahmenprogramms Horizont 2020 war beeindruckend. Über 1.000 Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft kamen am 30. September 2013 zur Eröffnungsveranstaltung in die Düsseldorfer Rheinterrasse.

Bei Klick auf die einzelnen Bilder erhalten Sie weitere Informationen.

Auf dem Foto: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Wirtschaftsminister Garrelt Duin begrüßten Prof. Anne Glover, Wissenschaftliche Chefberaterin des Präsidenten der Europäischen Kommission, zur Auftaktveranstaltung "Horizont 2020".

Freundlich begrüßt

Auf dem Foto: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion mit Prof. Glover und den Gastgebern, Ministerin Schulze und Minister Duin auf der Veranstaltung Horizont 2020

Die Gastgeber mit ihren Teilnehmern

Auf dem Foto: die Gäste der Veranstaltung Horizont 2020 NRW

Gut besuchte Veranstaltung

Auf dem Foto: Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Prof. Anne Glover, Wissenschaftliche Chefberaterin des Präsidenten der Europäischen Kommission, und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze verfolgen die Podiumsdiskussion.

Interessierte Zuhörer

Auf dem Foto: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze informierte sich in der Begleitausstellung über exzellente Forschungsprojekte in NRW.

Exzellente Forschungsprojekte aus NRW

Auf dem Foto: Prof. Anne Glover, Wissenschaftliche Chefberaterin des Präsidenten der Europäischen Kommission, motivierte in ihrem Vortrag das Publikum, die Zukunft mit Innovationen in Wissenschaft und Technik zu gestalten.

Zukunft gestalten

Auf dem Foto: Großer Menschenandrang in der Ausstellung exzellenter Forschungsprojekte.

Forschung aus NRW

Auf dem Foto: Die Podiumsteilnehmer motivierten zur Teilnahme am neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizont 2020".

Podiumsdiskussion

Auf dem Foto: Rund 1.000 Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft waren der Einladung zur Auftaktveranstaltung zum neuen EU-Rahmenprogramm für Innovation und Forschung gefolgt.

Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft

Auf dem Foto: Die Begleitausstellung zeigt für den leistungsstarken Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Nordrhein-Westfalen Best Practice-Beispiele für Europäische Forschungsprojekte.

Gute Beispiele aus NRW

Auf dem Foto: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze im Gespräch mit Achim Hennecke (Mitte), Fachhochschule Münster, und Dr. Bernd Janson, ZENIT GmbH, über das Projekt "Naviki".

EU-Forschungsprojekt "Naviki"

Auf dem Foto: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze im Gespräch mit Frau Dr. Alkje Sommerfeld von der Universität Bielefeld.

EU-Forschungsprojekt "Workable"