Forschung

Forscher diskutierten mit Bürgern über Sicherheit in der Gesellschaft

Forscher diskutierten mit Bürgern über Sicherheit in der Gesellschaft

Was kann Forschung tun, um Katastrophen und gewaltsame Konflikte zu verhindern? Wie verwundbar sind die "Lebensadern" moderner Gesellschaften? Welche Zukunftskonzepte für gesellschaftliche Sicherheit gibt es? Und wie viel Freiheit wollen wir dafür aufgeben? Diese Fragen haben NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und ausgewählte Forschende mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Veranstaltung "Wissenschaft trifft... Sie!" in Düsseldorf diskutiert. Fachchinesisch und wissenschaftliche Monologe waren tabu. mehr

Fortschrittskollegs widmen sich Zukunftsfragen

Fortschrittskollegs widmen sich Zukunftsfragen

Mit der Förderung sogenannter Fortschrittskollegs unterstützt die Landesregierung seit dem Sommer 2014 den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Doktorandinnen und Doktoranden sollen in den Kollegs in inter- und transdisziplinären Forschungsumfeldern an der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen arbeiten. Insgesamt stellt das Land also 15,6 Millionen Euro zur Verfügung, damit sich die Nachwuchsforschenden vollständig auf ihre Fragestellung konzentrieren können. mehr

Forschen für den Fortschritt

Forschen für den Fortschritt

Mit den Technologien und Konzepten von gestern werden wir es nicht schaffen, die Herausforderungen von morgen zu bewältigen. Die NRW-Forschungspolitik verfolgt daher einen umfassenden Ansatz, der über technische Innovationen hinausgeht und ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Belange gleichermaßen berücksichtigt. mehr

Fortschritt NRW

Laborsituation: Zwei Wissenschaftler arbeiten mit einem Mikroskop

Klimawandel, demografische Entwicklung, Gesundheit und Ernährungssicherheit, Ressourcenverknappung und Energieverteilung – diesen Herausforderungen stellt sich die Forschung in NRW.

Wissenstransfer, Patente, Gründung

Forscherin vor Tafel

Damit Erkenntnisse der Wissenschaft schnell und erfolgreich in neue Produkte, Prozesse und Dienstleistungen münden, fördert das Land NRW den Wissens- und Technologietransfer.