Themen

  • Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW startet: Neue Ideen für Gesundheit im demografischen Wandel

    Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW startet: Neue Ideen für Gesundheit im demografischen Wandel

    25 Millionen Euro stehen für den Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW und damit für innovative Ansätze in der forschungsintensiven Medizin, Medizintechnik und Biotechnologie zur Verfügung. Die Landesregierung schreibt den Wettbewerb im Rahmen der neuen Förderrunde des EU-Regionalfonds (EFRE) aus. Eine Teilnahme ist bis zum 21. August 2015 möglich. mehr

    (Fotos: thinkstock/iStock/Catherine Yeulet, thinkstock/iStock/Alexander Traksel, thinkstock/iStock/semakokal, thinkstock/iStock/alphaspirit)

     

     

     

  • Neues Programm für Fachhochschulen: Förderung von interdisziplinär ausgerichteten Forschungsverbünden

    Neues Programm für Fachhochschulen: Förderung von interdisziplinär ausgerichteten Forschungsverbünden

    Das neue Förderprogramm FH KOMPETENZ 2016 ist gestartet. Bis zum 15. Oktober 2015 können Fachhochschulen ihre Anträge einreichen. Gefördert wird der Aufbau interdisziplinär ausgerichteter Forschungsverbünde, die mit innovativen Ansätzen einen Beitrag zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie Klimaschutz, Ressourcenknappheit oder demographischer Wandel, leisten. mehr

    (Foto: Photographee.eu / fotolia.com)

  • Ministerin Schulze: Studieren ohne Abitur muss eine Selbstverständlichkeit werden

    Ministerin Schulze: Studieren ohne Abitur muss eine Selbstverständlichkeit werden

    Immer mehr Menschen ohne Abitur studieren. So gibt es in NRW einen kontinuierlichen Anstieg bei der Zahl der an den nordrhein-westfälischen Hochschulen eingeschriebenen Studierenden, die statt eines Abiturs eine anerkannte berufliche Qualifikation haben. Zum Wintersemester 2014/15 haben bereits 1.260 Studienanfängerinnen und -anfänger mit beruflicher Qualifikation ein Studium begonnen. NRW nimmt somit in diesem Bereich bundesweit die Spitzenposition ein. mehr

    (Foto: fotolia.com)

  • Innovative Ideen aus Nordrhein-Westfalen: Landesregierung kürt 31 neue Orte des Fortschritts

    Innovative Ideen aus Nordrhein-Westfalen: Landesregierung kürt 31 neue Orte des Fortschritts

    Nordrhein-Westfalen bekommt 31 neue „Orte des Fortschritts“. Die Ministerien für Wissenschaft, Wirtschaft und Städtebau vergeben die Auszeichnung an Einrichtungen, die Ökonomie, Ökologie und Soziales innovativ verbinden und damit Fortschritt für die Gesellschaft ermöglichen. Das Spektrum der Gewinnerinnen und Gewinner ist breit: Forschungsinstitutionen und Unternehmen zählen ebenso dazu wie Umweltschutzorganisationen, Kommunen oder Bürgerinitiativen. mehr

  • Talentscouts an sieben Standorten: Ministerin Schulze und Hochschulen vereinbaren Kooperation

    Talentscouts an sieben Standorten: Ministerin Schulze und Hochschulen vereinbaren Kooperation

    Das Talentscouting-Programm der Landesregierung und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen stößt auf großes Interesse: Sechs Ruhrgebietshochschulen werden sich an dem Projekt zur Förderung von Jugendlichen aus Nichtakademiker- und Zuwandererfamilien beteiligen. Die Hochschulen und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze haben in der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen die Kooperationsverträge unterzeichnet. mehr

    (Foto: Bernhard Klug)

     

     

NRW-Talentförderung

Das Erfolgsprojekt ist künftig für alle Studieninteressierten in NRW da: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Westfälischen Hochschule (WFH) ein neues Programm zum Ausbau des Talentscoutings vorgestellt. In Gelsenkirchen entsteht das NRW-Zentrum für Talentförderung. mehr

Erfolgreich studieren in NRW

Landesregierung und Hochschulen schaffen die Voraussetzungen dafür, dass jeder, der studieren kann und möchte, die Chance auf einen Studienabschluss bekommt. Dazu gehört, dass Studierende nach ihrem Bachelor- abschluss realistische Chancen haben, ein Masterstudium beginnen zu können. Ein neues Förderprogramm bringt zusätzliche Plätze im Masterbereich. mehr

StudiFinder: das Orientierungstool

Soll ich studieren – und wenn ja, was und wo? Antworten darauf liefert der StudiFinder, ein Online-Orientierungstool der Hochschulen in NRW und dem Wissenschaftsministerium. mehr

Fortschritt NRW

Mit der Forschungsstrategie Fortschritt NRW wird die Forschungspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen systematisch und konsequent neu ausgerichtet. mehr