Horizont 2020

Rahmenprogramm für Forschung und Innovation in Europa

Das Bild zeigt das Logo des neuen Rahmenprogramms für Innovation und Forschung. Zu sehen ist der Schriftzug 'Horizont 2020', bei dem der Buchstabe O durch eine Weltkugel ersetz ist.
Das neue Rahmenprogramm für Innovation und Forschung

Seit 2014 gibt es Horizont 2020, das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation. Gemeinsam mit den EU-Strukturfonds unterstützt es Forschende aus Wissenschaft und Unternehmen dabei, ihre Ideen zu verwirklichen.

Dabei werden Aktivitäten in allen Phasen gefördert: Von der Grundlagenforschung über die anwendungsorientierte Forschung bis hin zur Markteinführung neuer Technologien und Dienstleistungen.

Was bietet Horizont 2020?

  • Eine Förderung von bis zu 100 Prozent der direkten Kosten plus 25 Prozent Pauschale für indirekte Kosten
  • Mehr Flexibilität und einfachere Beteiligungsregeln, zum Beispiel Verzicht auf Zeiterfassung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Vollzeit in einem Projekt arbeiten
  • Internationale Sichtbarkeit und wissenschaftliche Reputation für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Chancen auf exzellente internationale und interdisziplinäre Konsortien aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen
  • Individuelle Förderung und Stipendien zur Laufbahnentwicklung
  • Chancen auf die Besetzung neuer Forschungsfelder
  • Langfristige Netzwerkeffekte (zum Beispiel Folgeprojekte anderer Mittelgeber, Folgeaufträge)

Welche Ziele hat Horizont 2020?

  • Die Wettbewerbsfähigkeit der EU in Wissenschaft und Wirtschaft stärken
  • Zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen beitragen
  • Die wissenschaftliche Exzellenz fördern
  • Unternehmen stärker einbinden
  • Die gesamte Innovationskette abdecken: von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung
  • Brücken zu den Strukturfonds bilden

Horizont 2020 – Quick Facts

  • Laufzeit: 2014 bis 2020
  • Budget: Insgesamt knapp 80 Milliarden Euro (in laufenden Preisen)
  • Neu: Horizon 2020 bündelt forschungs- und innovationsrelevante Rahmenförderprogramme der EU

Horizont 2020 bündelt die gemeinschaftlichen Anstrengungen Europas in Forschung, Technologie und Innovation, um Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu finden.

Unter der Leitlinie "Kein Antrag ohne Beratung" bietet die Landesregierung ein umfassendes Unterstützungsangebot für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmen aus NRW an, um sich erfolgreich um die Mittel der Europäischen Forschungs- und Innovationsförderung zu bewerben. Diese Maßnahmen sind in einem Handlungskonzept beschrieben mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit von Wissenschaft und Wirtschaft zu steigern. Dies geschieht durch eine intensive internationale Vernetzung und eine möglichst hohe Beteiligung von Akteuren aus NRW an den Instrumenten des Europäischen Forschungsraumes.

Der Innovationsförderung kommt in den Maßnahmen des Handlungskonzepts ein stärkeres Gewicht als bisher zu. Dadurch soll eine höhere Anzahl an Forschungsergebnissen in Deutschland und Europa in die Anwendung im Markt gebracht und dadurch die Innovationslücke überwunden werden.

Details des Handlungskonzeptes können Sie den weiterführenden Informationen entnehmen.