Hochschulmedizin

Universitätsklinika sind Orte herausragender Forschung, hochqualifizierter Ausbildung und medizinischer Spitzenversorgung – so auch die in Nordrhein-Westfalen. An den sieben Medizinischen Fakultäten in Aachen, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster bilden derzeit 728 Professorinnen und Professoren rund 20.700 Studierende aus.

Die Universitätskliniken in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster sowie die Medizinischen Einrichtungen in Bochum, die zusammen mit mehreren Krankenhäusern in der Region das Universitätsklinikum bilden, betreiben Hochleistungsmedizin in der Patientenversorgung und dienen gleichzeitig den Medizinischen Fakultäten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben in Forschung und Lehre.

An den sechs Universitätskliniken arbeiten insgesamt rund 42.700 Beschäftigte. Jedes Jahr werden hier fast 300.000 Patienten stationär behandelt. Gemeinsam erwirtschaften die Kliniken einen Jahresumsatz von rund 3,4 Milliarden Euro. Damit nimmt Nordrhein-Westfalen im bundesweiten Vergleich die Spitzenposition ein.

Das Land stärkt die Hochschulmedizin in Nordrhein-Westfalen weiter. Die rechtliche Grundlage dafür bildet das Hochschulmedizingesetz.