Diversity-Audit

Vielfalt gestalten in NRW

Das Bild zeigt Ministerin Schulze mit der Plakette des Diversity-Audits.
Im Dezember 2014 zeichnete Wissenschaftsministerin Svenja Schulze acht NRW-Hochschulen aus, die das Diversity-Audit "Vielfalt gestalten in NRW" erfolgreich durchlaufen haben. (Foto: Rainer Hotz)

Acht Hochschulen aus Nordrhein-Westfalen haben am Diversity-Audit "Vielfalt gestalten in NRW" teilgenommen. Sie haben sich der Aufgabe gestellt, Kriterien für den Umgang mit Vielfalt im Hochschulalltag zu entwickeln. Eng begleitet durch das Wissenschaftsministerium und den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft haben sie die Facetten von Vielfalt für alle Hochschulangehörigen – Studierende und Beschäftigte – in den Blick genommen: von der Organisations- und Personalentwicklung über die Lehre bis hin zum Controlling und zum Marketing.

Auditiert sind folgende Hochschulen:

  • Fachhochschule Aachen
  • Folkwang Universität der Künste
  • Fachhochschule Köln
  • Fachhochschule Düsseldorf
  • Deutsche Sporthochschule Köln
  • Hochschule Ruhr-West
  • Fachhochschule Dortmund
  • Universität Duisburg-Essen

Der Diversity-Wettbewerb ist gemeinsam mit der Workshop-Reihe "Wissenschaft hat viele Gesichter" Teil einer umfassenden Diversity-Strategie des nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministeriums. Das erklärte Ziel der Landesregierung ist es, alle Talente zu nutzen, mehr Bildungschancen zu bieten und dabei alle Potenziale auszuschöpfen.