Ministerin Schulze besucht FH Düsseldorf

Programm "Steps" soll Abbrecherquote verringern

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze bei ihrem Rundgang an der Fachhochschule Düsseldorf
NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (vorne links) besuchte am 27. Januar 2014 die Fachhochschule Düsseldorf. Bei ihrem Rundgang informierte sie sich unter anderem über die Angebote des Studierenden Support Centers. Foto: Nico Drießen

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat am 27. Januar zum Auftakt ihrer Hochschultour "Erfolgreich studieren" die Fachhochschule Düsseldorf besucht. Dabei informierte sie sich über das Beratungs- und Betreuungs-Angebot "Steps", das mit 5 Millionen Euro aus dem Qualitätspakt Lehre, einem Förderprogramm von Bund und Ländern, unterstützt wird.

"Steps" ist ein Akronym und steht für "Studieneinstieg für heterogene Gruppen erfolgreich planen und nachhaltig sichern". Die Hochschule will mit dem Programm unter anderem der hohen Abbrecherquote entgegenwirken, den Studienerfolg ihrer Studierenden fördern und mehr Frauen für ihre ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge gewinnen. Um dies zu erreichen, wurden verschiedene Maßnahmenpakete konzipiert, die insbesondere auf den Übergang an die Hochschule und die Studieneingangsphase fokussieren. So wurden etwa die Betreuungsleistung im Studierendenservice ausgebaut und Zusatzkurse für Studienbeginner geschaffen, die deren unterschiedliche Lernstände stärker berücksichtigen.

"Ein erfolgreiches Studium muss zur Visitenkarte der Hochschulen werden"
NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze

"Ein erfolgreiches Studium muss zur Visitenkarte der Hochschulen werden", sagte Ministerin Schulze am Rande ihres Besuchs. "Dazu gehören auch eine gute Betreuung und Förderung von Studieninteressierten und Studierenden. Gerade die Übergänge zwischen den Bildungsschritten sind enorm wichtig." Die Förderung von "Steps" durch Mittel aus dem Qualitätspakt Lehre erlaube es der FH Düsseldorf, "schon lange angedachte Maßnahmen durchzuführen und langfristig weiter auszubauen", resümierte Prof. Dr. Brigitte Grass, Präsidentin der Hochschule.

Ministerin setzt Hochschultour fort

Der Besuch von Svenja Schulze an der FH Düsseldorf war der Auftakt zu ihrer Hochschultour 2014, die unter dem Motto "Erfolgreich studieren" steht. Das Konzept "Erfolgreich studieren" beinhaltet eine 14-Schritt-Offensive. Mit ihr schafft das Land NRW die Voraussetzungen dafür, dass jeder, der will und kann, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Bildungsbiografie und Weltanschauung die Chance auf ein erfolgreiches Studium bis zum Abschluss erhält. Die in der Strategie genannten Maßnahmen bauen teils auf neue, teils auf bereits bestehende Angebote an den Hochschulen auf. Auf ihrer Hochschultour informiert sich die Ministerin über die verschiedenen Maßnahmen an den Hochschulen. Bereits in den vergangenen zwei Jahren hatte die Ministerin die Hochschulen des Landes bereist. Schwerpunktthema waren damals die Vorbereitungen auf den doppelten Abiturjahrgang 2013.