Kongress "Gut starten - erfolgreich studieren"

Am 6. Mai 2015 in Düsseldorf

Das Bild zeigt junge Studierende zusammen mit ihren Tutorinnen und Tutoren beim Lernen.
Bereits die ersten Tage auf dem Campus entscheiden darüber, ob Studierende erfolgreich zum Abschluss gelangen - oder vorzeitig abbrechen. (Foto: Universität Bielefeld)

Abbrechen oder erfolgreich bis zum Abschluss studieren? Diese Frage wird oftmals in den ersten Semestern beantwortet. Ein guter Studienstart trägt entscheidend zu einem erfolgreichen Studienabschluss bei.

Doch wie gelingt es Hochschullehrerinnen und -lehrern, Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Biografien erfolgreich ins Studium zu führen? Wie müssen sich Lehr- und Lernformen anpassen? Welche Faktoren entscheiden über Erfolg und Misserfolg beim Einstieg ins Studium? Diese und weitere Fragen greift der vom NRW-Wissenschaftsministerium und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft veranstaltete Kongress "Erfolgreich studieren" mit dem Schwerpunkt Studieneingangsphase am 6. Mai 2015 in Düsseldorf auf.

Unter dem Titel  "Gut starten – erfolgreich studieren" debattieren ausgewählte Expertinnen und Experten in einer Podiumsdiskussion. Konkrete praxisorientierte Antworten sollen in den drei Workshops „Verantwortung übernehmen“, „Lehren und Lernen neu gedacht“ und „Integrieren und motivieren“ gefunden werden.  Für den Austausch stehen unter anderem zur Verfügung: 

  • Svenja Schulze, NRW-Wissenschaftsministerin
  • Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft
  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Apfelbeck, Projektverantwortlicher "STARTGUT" an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der FH Köln
  • Prof. Dr. Norbert Janz, Prorektor für Studium und Lehre der FH Aachen
  • Prof. Dr. Andreas Künkler, Vizepräsident Studium und Lehre der Hochschule Trier
  • Dr. Christiane Florin, Lehrbeauftragte am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Dr. Andrea Frank, Projektverantwortliche "Gemeinsam anfangen – durch Austausch lernen" an der Universität Bielefeld
  • Susanne Glaeser, Projektverantwortliche "Come in – Commit" an der FH Köln 

Die Anmeldefrist für den Kongress ist bereits verstrichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.