Lehrerausbildung

Reform des Studiums

Nordrhein-Westfalen setzt auf eine innovative, professionelle und praxisnahe Lehrerausbildung. Aus diesem Grund wurde ein Lehrerausbildungsgesetz auf den Weg gebracht, das am 26. Mai 2009 in Kraft getreten ist.

Durch die Reform des Lehramtsstudiums wurde unter anderem

  • auf Bachelor- und Masterstudiengänge umgestellt,
  • der Praxisbezug durch Einführung eines Eignungspraktikums und eines halbjährigen Praxissemesters erhöht,
  • die Gleichwertigkeit für alle Lehrämter durch Einführung eines eigenständigen Grundschullehramtes und die Angleichung der Ausbildungszeiten gestärkt,
  • der Vorbereitungsdienst gestrafft, der Seiteneinstieg in den Lehrerberuf neu ausgestaltet.

Bis zum Wintersemester 2011/2012 hatten die Hochschulen in NRW Zeit, ihre Studiengänge auf die neue Lehrerausbildung umzustellen.

Die neue Lehrerausbildung umfasst nun fünf Lehrämter:

  • Lehramt an Grundschulen
  • Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen
  • Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
  • Lehramt an Berufskollegs
  • Lehramt für sonderpädagogische Förderung 

Das könnte Sie auch interessieren