Wochen der Studienorientierung

Gut beraten ins Studium

In Nordrhein-Westfalen stehen Studienanfängerinnen und -anfängern derzeit über 2000 Studiengänge zur Auswahl. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig zu informieren und Klarheit über die eigenen Zielvorstellungen zu bekommen. Dazu bieten jedes Jahr im Januar/Februar die "Wochen der Studienorientierung" eine gute Gelegenheit. Schülerinnen und Schüler können sich an vielen Hochschulen über ein Studium in NRW informieren. Die "Wochen der Studienorientierung" 2017 werden vom 9. Januar bis zum 4. Februar stattfinden.

Weg an die Hochschulen ebnen

Während der "Wochen der Studienorientierung" können Studieninteressierte zum Beispiel Vorlesungen besuchen, Laborräume, Ateliers und Hochschulbibliotheken besichtigen oder eine individuelle Studienberatung in Anspruch nehmen. Ziel ist es, ihnen frühzeitig den Weg an die Hochschulen zu ebnen und sie bei der Wahl des richtigen Studiengangs zu unterstützen. Wer seine Stärken, Präferenzen und Vorkenntnisse bereits mit dem Online-Tool Studifinder getestet hat, sollte diese Ergebnisse in die Studienberatung mitbringen.

Die 'Wochen der Studienorientierung' ermöglichen Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Studiengänge und den Hochschulalltag und unterstützen sie bei ihrer Entscheidung für ein Studium. Denn gerade ein guter Studienstart ist entscheidend für den späteren Studienerfolg.
Wissenschaftsministerin Svenja Schulze

Die "Wochen der Studienorientierung" sind eine gemeinsame Initiative des Wissenschaftsministeriums, des Schulministeriums, der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und der NRW-Hochschulen. Daneben beteiligen sich auch die Arbeitsagenturen in NRW an den Orientierungswochen.